WIR SIND BLACKWELL

Die Brauerei Blackwell wurde 2012 durch Samuel und Tobias Aeschlimann in Burgdorf BE gegründet. Die ersten Biere wurden als Hobbybrauer bereits 2006 gebraut. Seit Beginn haben wir uns auf die Herstellung von mit Wildhefen hergestellten Bieren spezialisiert und reifen nach alter belgischer Brautradition ein Teil unserer Biere auch in Holzfässern. Nebst nachhaltig angebauten Rohstoffen setzen wir auf regionale Produkte und auf eine ressourcenschonende Herstellung. So entsteht vom klassisch britischen Pale Ale bis zum spontan vergorenen Sauerbier eine grosse Vielfalt an verschiedenen Geschmäcker und Aromen.
https://blackwellbrewery.ch/wp-content/uploads/2020/05/2019-1280x1280.jpg
https://blackwellbrewery.ch/wp-content/uploads/2020/05/Blending.jpg
https://blackwellbrewery.ch/wp-content/uploads/2020/05/Blackwell_Brauerei-1280x1280.jpg
UNSER ZIEL ALS BRAUEREI
Wir streben den Aufbau einer Brauerei im Emmental an die jährlich 2500 hL bestes Bier herstellt. Dabei lokal und nachhaltig hergestellte Rohstoffe verwendet. Blackwell soll für gute, regionale und ökologisch produzierte Biere stehen.

Wir unterstützen lokale Landwirtschaft und bevorzugen Rohstoffe, die lokal hergestellt werden. Damit helfen wir der lokalen Wertschöpfung und unterstützen mit unserer Zusammenarbeit andere lokale Unternehmen. Wir wollen bewusst auf Rohstoffe wie beispielsweise Hopfensorten verzichten, die ausserhalb von Europa angebaut werden. Und extra für uns in die Schweiz eingeflogen werden müssten.

Unsere Brauerei soll weiter allen Besuchern direkt vor Ort die Möglichkeit geben unsere Biere zu geniessen. Mit einem dazu abgestimmten Gastronomie Konzept nach den Prinzipien von „Farm to table“. Auch hier wollen wir unseren Fokus auf regionale Lebensmittel setzen. Weiter streben wir an, möglichst viele eigene Lebensmittel und Rohstoffe anzubauen. Sei es mit Anbau von Gemüse und Obst oder auch eigenem Hopfenanbau.

Blackwell soll zur Brauerei mit dem kleinsten ökologischen Fussabdruck der Schweiz werden. Neben allen Bemühungen auf lokale Rohstoffe zu setzten wollen wir weiter eine Bierherstellung betreiben, die mit minimalem Energieverbrauch auskommt. Sei es durch Rückgewinnung von Abwärme oder auch Verwendung von eigens hergestelltem Strom. Ökonomische Nachhaltigkeit wollen wir durch gute Unternehmenspraktiken mit Fokus auf Umwelt und Menschen und einem gesunden Wachstum erreichen.

Wir wollen auch tolle Projekte im Bereich Landwirtschaft, Biodiversität und Lebensmittel (v.a. Food Waste) unterstützen.

UNTERLAGEN ZUR AKTIENZEICHNUNG
Wie wir bereits im Vorfeld informiert haben, wird im Rahmen der genehmigten Kapitalerhöhung vom 15. März 2019 eine zweite- und vorerst letzte Kapitalerhöhungsrunde durchgeführt. Der Ausgabepreis der Aktien bleibt unverändert bei je 400 CHF pro Aktie, im Nominalwert von 100 CHF ( 300 CHF Agio) und ist limitiert auf 150 neue Aktien. Damit eine Aktie gezeichnet werden kann, muss der Zeichnungsschein unterschrieben an uns retourniert werden (Post oder Mail) und gleichzeitig der Betrag auf das Kapitaleinzahlungskonto einbezahlt werden. Bei einer Überzeichnung, werden die Einzahlungen automatisch von der Bank retourniert.